Altersgruppen

Der Jungschützenverein ist für das Schießen in drei Altersgruppen eingeteilt:

 

Alter                                          Schießmöglichkeiten

von 16 - 25 Jahre                      Lichtgewehr, Kleinkalibergewehr

von 12 - 15 Jahre                      Lichtgewehr, Kleinkalibergewehr ab 14 mit Erlaubnis der Eltern

von   8 - 11 Jahre                      RedDot Lichtgewehr

 

zusätzlich steht noch eine Anschütz-Biathlon-Anlage zur Verfügung, welche von allen Schützen genutzt werden kann. Hier wird mit einem Laser-Gewehr auf eine elektronische Anzeigeneinheit "geschossen".

Lemförder Biathlon Cup

Bedingungen:

  • Der Lemförder Biathlon Cup (LBC) findet an den zwei Bedingungsschießen statt.
  • „Geschossen“ wird mit dem Laser-Gewehr auf eine elektronische Anzeigeneinheit.
  • Die „Saison“ geht über das Kalenderjahr und nicht, wie das Bedingungsschießen, über das Schützenjahr.
  • Teilnehmen kann jedes Kind im Alter von 8 bis 14 Jahren. Die Teilnahme ist nicht nur für Kinder von Vereinsmitgliedern möglich, sondern auch für Nichtmitglieder (also für Alle).
  • Es gibt drei Durchgänge pro Termin.
  • Im ersten Durchgang wird auf die „große“ Scheibe geschossen. Im zweiten und dritten Durchgang wird auf die „kleine“ Scheibe geschossen. Zusätzlich wird die Zeit gestoppt.
  • Zwischen den Durchgängen müssen die Teilnehmer im Espohl einen Rundlauf o.ä. machen. Bei schlechtem Wetter z.B. Liegestütze in der Schützenhalle.
  • Die drei Erstplatzierten pro Termin bekommen Gutscheine (z.B. Kino „Fuchs“).
  • Am Ende der „Saison“ bekommen die drei Besten einen Pokal.


Professionelles Lichtschießen für Kinder

Keine Altersgrenze! Keine gesetzlichen Einschränkungen!

Durch zahlreiche Änderungen im deutschen Waffenrecht ist es für die Vereine immer schwieriger geworden, Nachwuchsförderung zu betreiben. Die Altersbeschränkung „ab 12 Jahren“ macht es vielen Schützenvereinen schwer, mancherorts fast unmöglich, Kinder und Jugendliche zu gewinnen und für den Schießsport zu begeistern. Das Lichtschießen bietet nun die Möglichkeit, diesem negativen Entwicklungstrend entgegenzuwirken. Ohne die vom Waffengesetz geforderte Altersbeschränkung können schon Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren die Faszination Schießsport erleben. Das Laserschießen ist ein Muss für jeden zukunftsorientierten Verein

 

Spaß und Spannung sind für uns wichtig!

Weil die Schüsse mit höchster Präzision gemessen werden, macht das Schießen mit dem RedDot System von DISAG so richtig Spaß. Praktisch, dass wir mit verschiedensten Laserwaffen schießen können, weil nun endlich Freundschaftswettkämpfe gegen die Kinder aus anderen Vereinen ausgetragen werden können.

 

Dieses neuartige Simulationssystem ist nun auch im Schützenverein Lemförde vorhanden und ersetzt die RIKA-Anlage (bei der zwar auch nur simuliert wurde - allerdings mit einem "echten" Gewehr). Für Kinder und Jugendliche findet wöchentlich das Übungsschießen statt, für die Jüngsten natürlich mit der RedDot-Anlage und für die Älteren mit dem Luftgewehr - natürlich unter professioneller Aufsicht.

Weitere Informationen finden sich auf den Internetseiten von DISAG: https://www.disag.de/produkte/reddot-lichtschiessen/ und Feinwerkbau http://www.feinwerkbau.de/de/Sportwaffen/Feinwerkbau-Simulator.


Luftgewehr-Schießen

Ab einem Alter von 12 Jahren bieten wie das Schießen mit dem Luftgewehr an (Entfernung 10 mtr.).
Es kann sitzend vom Sandsack und auch stehend aufgelegt vom Pin geschossen werden.


Kleinkaliber-Schießen

Das Schießen mit dem Kleinkalibergewehr ist erst ab 16 Jahren erlaubt (ab 14 Jahren mit schriftlicher Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten) und wird wegen der größeren Entfernung (50 mtr.) auf dem Schießstand des Schützenvereins durchgeführt.

Da es sich hierbei um echte Waffen und Munition handelt, ist die Anwesenheit und Aufsicht eines ausgebildeten Schießwartes unumgänglich. Weitere Informationen hierzu sind im Internet zu finden unter den Schlagwörtern: Waffengesetz, Waffenrecht, Waffensachkunde usw.

 

Besucher Heute:

 
 
 

Version 4.0

Besucher Gesamt: